• Gesund beginnt im MundGesunde Zähne - ein Leben lang!
  • Professionelle ZahnreinigungBesonders hilfreich - besonders schön!
  • Zahngesunde ErnährungLecker, gesund und gut für Ihre Zähne!
  • Die MundgesundheitspraxisGesundheitscheck, Beratung und Hilfe!
  • Gesunde Zähne ab 50Gesund für tägliches Wohlbefinden!

Zahnfreundliche Ernährung

Obst, Gemüse & Co. als ideale Ergänzung zur Mundhygiene
Obst, Gemüse & Co. als ideale Ergänzung zur Mundhygiene

Zahnfreundliche Ernährung betrifft nicht nur ältere Menschen. Nicht alles, was gesund ist, ist unbedingt für den Zahnschmelz förderlich und kann die Zähne angreifen. Man sollte ein wenig Kenntnis haben über die Wirkung der einzelnen Lebensmittel bezüglich der Zähne. 

 

In jedem Fall (und ebenfalls der allgemeinen Gesundheit dienlich) ist es vorteilhaft, den im Mund befindlichen Bakterien durch die Aufnahme von möglichst wenig Zucker die Nahrungsgrundlage zu entziehen.

 

In jedem Fall hilfreich für ihre Zähne sind Milchprodukte oder Vollkornprodukte. Auch frisches Obst und Gemüse, Reis, Eier, Fisch und Fleisch sind wichtiger Bestandteil einer zahngesunden Ernährung. Sie bieten zahlreiche Variationsmöglichkeiten, um auch kulinarisch interessant zu sein. Wenn Sie zudem beim Kochen noch jodiertes (und fluoridhaltiges) Speisesalz verwenden, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Zähnen bereits beim Kochen etwas Gutes zu tun.

 

Überraschend schädlich

Gerade wenn viel und lange gegessen wird sind die Zähne einer stärkeren Herausforderung ausgesetzt, als wenn "mal eben" ein Stück Torte innerhalb kurzer Zeit verspeist wird. Die permanente und dauerhafte Konfrontation der Zähne mit Speisen und der daraus resultierenden Säure verlangt viel Pflege und auch regelmäßige Untersuchungen beim Zahnarzt.

Übrigens: Auch Getränke wie zum Beispiel Wein oder Cola haben Säure in sich!

 

TIPPS zur Ernährung

Mit folgenden Tipps können Sie die Gesundheit ihrer Zähne massiv unterstützen:

 

  • nippen Sie nicht "stundenlang" an einem Glas Saft oder Wein herum, sondern trinken Sie lieber ein Glas -zum Beispiel im Rahmen einer Mahlzeit -  innerhalb eines kurzen Zeitraums
  • löschen Sie Ihren Durst mit Wasser oder ungesüßtem Tee
  • wenn Sie saure Speisen zu sich genommen haben, warten Sie mit dem Zähneputzen eine halbe Stunde lang (Obst!)
  • vermeiden Sie Süßigkeiten, die dazu neigen an den Zähnen kleben zu bleiben, wie zum Beispiel Karamell-Bonbons
  • bevorzugen Sie speisen die Lange gekaut werden müssen, da dies die Speichelproduktion anregt
  • nehmen Sie regelmäßig Milchprodukte, wie zum Beispiel Käse zu sich
  • vermeiden Sie Speisen, in denen sich große Mengen versteckten Zuckers befinden, wie zum Beispiel Ketchup